Aktuelle Neuigkeiten und Spielberichte

Herren I  Spielbericht vom 10.11.2019 HSV Main-Tauber 29:25 TG W?rzburg (14:12)

Verfasst am 12.11.2019 um 08:11


"Es war ein Sieg, geglänzt haben wir jedoch nicht. Da muss nächste Woche gegen Großlangheim mehr kommen." so HSV Trainer Konrad Michel nach der Partie gegen Würzburg. Zu Beginn sprach vieles dafür, dass die Wertheimer kurzen Prozess mit der TGW machen. Man konnte sich defensiv einige Bälle erarbeiten und dadurch das eigene Tempospiel aufziehen. Nach zehn Minuten führte der Meister mit 7:2. Doch statt die Führung weiter auszubauen, verloren die Hausherren nun völlig den Faden. So schnell wie man sich den scheinbar komfortablen Vorsprung erarbeiten konnte, so schnell war er auch schon wieder verspielt. Konrad Michel reagierte auf den Treffer zum 7:7 mit einer Auszeit, doch auch diese brachte die Leichtigkeit der Anfangsminuten nicht zurück. Man schaffte es dennoch, eine Zwei-Tore-Führung mit in die Pause zu nehmen. Auch nach dem Seitenwechsel spielte der Gastgeber weit unter seinen Möglichkeiten. Überhastete und unpräzise Abschlüsse in Kombination mit einfachen defensiven Stellungsfehlern machten es der TGW leicht im Spiel zu bleiben. Zwar konnte man zwischenzeitlich auf 20:16 erhöhen, doch auch in dieser Phase schaffte man es nicht sich deutlicher abzusetzen. So blieb die Partie lange eng. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff gelang es den Würzburgern auf 24:22 zu verkürzen. Der Ausgleich war in Reichweite für die Gäste, doch auch diese spielten nicht fehlerfrei. Angeführt vom insgesamt zehnfach erfolgreichen Tim Roesler-Schlueter setzten sich die Hausherren wieder mit vier Toren ab. Dies war angesichts der verbliebenen Spielzeit zu viel für die TGW und so gewann der HSV schlussendlich verdient mit 29:25. Klar ist jedoch, dass man sich in der kommenden Woche steigern muss. Dann geht es nämlich zum Tabellenführer nach Großlangheim. Trainer Michel ist dennoch froh über die zwei Punkte: "Wir liegen mit vier Siegen aus fünf Partien absolut im Soll. Spielerisch haben wir natürlich Luft nach oben. Mir hat jedoch gefallen, dass wir phasenweise ein gutes Tempospiel hatten. Wir müssen aber definitiv konstanter spielen. Großlangheim ist nochmal ein anderes Kaliber."

Es spielten und trafen:
Maximilian Schack (Tor); Benedikt Schack (Tor); Tim Roesler-Schlueter 10; Kevin Roesler-Schlueter 4; Sebastian Hingerl 4; Marcel Michel 3; Danijel Lejic 2; Luis Eichelbrönner 2; Julian Enzfelder 2; Kevin Kunzmann 1; Jonathan Witt 1; Philipp Merola; Christian Diehm

Schiedsrichter: Reinhard Sachse (HG Maintal); Jörg Weis (HG Maintal)
Zuschauerzahl: 80
 



Zurück zur Berichtsübersicht