Ueber uns

 

Handball hat in Wertheim eine mehr als 50 jährige Tradition. Von Beginn an haben wir versucht, neben männlichen und weiblichen Seniorenmannschaften auch Jugendmannschaften zu stellen. Gab es bei den männlichen Mannschaften kaum Nachwuchsprobleme, so ist es ein paar „Handballbesessenen“ zu verdanken, dass wir für 1984 erstmals eine weibliche Jugendmannschaft melden konnten.

 

In der gesamten Zeit errangen wir etliche Erfolge –Kreismeister, Pokalsieger und Meistertitel. Auch nahmen immer wieder junge Talente aus unseren Reihen an Sichtungslehrgängen und Jugendauswahlen teil. Ende der 80er Jahre gelang es der Herrenmannschaft erstmals in die Landesliga aufzusteigen.
1989 wurde der HSV-Main-Tauber mit Sitz in Kreuzwertheim ins Leben gerufen. Dies war nötig, damit unsere Mannschaften am Spielbetrieb im Bezirk Unterfranken teilnehmen konnten. In Baden-Württemberg war ein geregelter Spielbetrieb –vor allem im Jugendbereich- nicht sichergestellt. Seit dieser Zeit repräsentieren wir den Handball beiderseits des Mains.


Die vergangene Runde war eine der erfolgreichsten der gesamten Vereinsgeschichte. Unsere neu geformte gemischte D-Jugend konnte sich im vorderen Mittelfeld behaupten und die männliche C und B-Jugend errangen jeweils den Meistertitel. Auch im Seniorenbereich wurde sehr erfolgreich gespielt. Die Damenmannschaft verpasste nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga und peilt diesen für die kommende Spielzeit an. Bei den Männern schloss die Reserve die Runde mit einem guten 4. Platz in der Bezirksklasse ab. Die erste Männermannschaft holte das Double –Meister in der Bezirksoberliga und Pokalsieger. Sie wird künftig in der Landesliga spielen und Wertheim hier würdig vertreten. Das Minimalziel hier ist der Klassenerhalt.

 

 

 

Vereinsleitbild

 

Wer sind wir/Was tun wir?

Wir sind ein gemeinnütziger Sportverein der als Schwerpunkt das Handballspiel hat. Auch bieten wir ehemaligen aktiven Spielern und Freunden des Vereins eine Plattform für sportliche Aktivitäten – z.B. Aerobic- im Verein. Die sportliche Betätigung ist für uns ein wesentliches Mittel für eine gesunde Lebensführung und die Zugehörigkeit zu einer Mannschaft und eines Vereins ein wichtiger Baustein für die Entwicklung sozialer Kompetenz.
 

Was wollen wir?

Oberste Priorität hat die Zufriedenheit der Mitglieder, die durch eine transparente Vereinsführung und kompetente Verantwortliche erreicht werden soll. Unabdingbar hierfür ist eine konstruktive Zusammenarbeit aller Mitglieder.
Durch gezielte Unterstützung der Mannschaften sollen bestmögliche Voraussetzungen geschaffen werden damit die gesteckten Leistungs- und Wettkampfziele erreicht werden können. Auf diesem Weg leisten wir auch unseren Beitrag zur positiven Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Illegale Leistungsfördernde Maßnahmen, wie etwa Doping, lehnen wir strikt ab.
Wir wollen eine aktive Jugendförderung betreiben. Dabei versuchen wir über die sportliche Ausbildung hinaus den Kindern und Jugendlichen soziale Erfahrungen und Werte zu vermitteln die sie befähigen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Dabei wollen wir ausdrücklich mit anderen Institutionen (Vereinen, Schulen, Kindergärten, Stadtverwaltung….) kooperieren, um unserer gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung möglichst optimal gerecht zu werden.

 

Wie arbeiten wir zusammen?

Die Erreichung unserer Ziele und Ansprüche erfordert möglichst professionelle Strukturen. Dabei ist Vereinsarbeit immer Teamarbeit. Die Mitglieder unterstützen den Verein durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit, sei es durch Übernahme eines Amts oder durch tatkräftige Mithilfe bei Veranstaltungen. Eine konstruktive, respektvolle Zusammenarbeit ist dabei unverzichtbar.
Die Vorstandschaft leitet den Verein nach modernen Gesichtspunkten und pflegt einen kooperativen Führungsstiel. Grundlage hierfür bilden die Satzung sowie die Beschlüsse der Mitgliederversammlung.

 

Was zeichnet uns aus?

Wir fördern die Aus-und Weiterbildung unserer Mitglieder für Aufgaben im Sinne des Vereins.
Unser Verein möchte sich in allen Bereichen ständig verbessern und auf der Höhe der Zeit sein. Zu diesem Zweck beobachten wir sehr aufmerksahm relevante Entwicklungen und lassen diese in die Vereinsarbeit einfließen. Hierfür sind Partnerschaften mit anderen Vereinen, Institutionen oder Industrie hilfreich.
Wir orientieren uns an den Vorgaben des BHV wobei dessen Zertifikate und Lehrgänge für uns Selbstverständlichkeiten darstellen.

 

 

Dieses Leitbild ist fester Bestandteil unseres jetzigen und künftigen Handelns und soll jederzeit Grundlage für den Umgang miteinander sein.